Horst Dräger nach 46 Jahren Ratsarbeit verabschiedet

46 Jahre sind eine lange Zeit, mehr als ein halbes Menschenleben oder rund zwei Generationen. So lange, nämlich seit 1972, ist Horst Dräger ununterbrochen Mitglied des Rates der Gemeinde Emlichheim gewesen. Von 1974 bis 1991 war er zusätzlich Mitglied im Samtgemeinderat. Jetzt, im Alter von 80 Jahren, hat Horst seinen Rücktritt erklärt. Am 17. September wurde er von Rat und Verwaltung verabschiedet.

 

 

 

 

 

 

Lobende Worte von allen Seiten: Bürgermeister Jöne Strenge sagte, dass Horst an der Entwicklung des Ortes entscheidend mitgewirkt habe. Das Allgemeinwohl habe für ihn immer im Mittelpunkt gestanden. Auf Entscheidungen habe er sich im akribisch vorbereitet. Jöne:“ Du hast dich um die Gemeinde verdient gemacht.“

 

 

 

 

SPD-Fraktionssprecher Johannes Spykman betonte, dass Horst immer für die anderen da sei. Der Erfahrungsschatz des „Wikipedias der SPD“ werde dem Rat fehlen. Da Horst sich den digitalen Medien weitgehend verweigert habe und „das Papier liebt“, überreichte Johannes ihm einen leeren Aktenordner. Gerold Helweg (CDU) hat ausgerechnet, dass Horst an rund 2500 Entscheidungen mitgewirkt habe. Für seine Arbeit zolle er ihm Respekt. Thomas Oppel (GBU) bewunderte die Aufrichtigkeit von Horst und schätze an ihm, dass er sich sein Rückgrat bewahrt habe. Klaus-Günter Haucke richtete den Dank der Austauschschüler aus Slawsk aus, die sich gerne an Horst und seine Mitwirkung erinnerten.

 

 

 

Gemeindedirektorin Daniela Kösters bezeichnete Horst als Vollblutpolitiker mit Ecken und Kanten, mit aufrechter Haltung und mit wachem Verstand. Sie überreichte ihm die Urkunde für die Ehrenratsmitgliedschaft.

 

 

 

 

 

 

In seinem Rückblick sagte Horst, dass die Anfänge nicht so einfach gewesen seien. Der Informationsfluss von Verwaltung auf die Ratsmitglieder sei mitunter zäh gewesen. Horsts Fazit: „46 Jahre haben sich nicht rentiert, aber sie haben sich gelohnt.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.