Eine ereignisreiche Berlinfahrt

Die Senioren vom Ortsverein Emlichheim mit Daniela De Ridder (Mitte)

Berlin ist eine Reise wert“, wird gerne gesagt. Für die Mitglieder der AG 60plus aus der Grafschaft und dem Emsland hatte dieser Satz wahrlich Gültigkeit. Auf Einladung von MdB Daniela De Ridder verbrachten die Senioren ereignisreiche Tage in der Hauptstadt. Alles war bestens organisiert: Die entspannte Zugfahrt von Bad Bentheim nach Berlin, die Unterkunft in einem komfortablen Hotel in Stadtteil Weißensee und ein Programm, das es in sich hatte. Höhepunkt war die Feier zum Tag der Deutschen Einheit im Bundestag. Aber auch sonst wurde einiges geboten: Ein Rundgang um das Brandenburger Tor, ein Empfang im Reichtagsgebäude durch Daniela De Ridder, der Besuch des Jüdischen Museums und der Gedenkstätte Hohenschönhausen, die früher einmal Untersuchungshaftanstalt der Stasi war. Die ganze Zeit stand der Gruppe ein Bus und eine Stadtführerin zur Verfügung. Horst Dräger was voll des Lobes: „Die Betreuung durch Daniela und ihr Büro war sehr gut. Schön auch, sich mit Sozialdemokraten aus den anderen Orten zu unterhalten und auszutauschen.“

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.