DGB-Vorabend-Maifeier mit Maibaum aufstellen

Das Maibaumaufstellen des DGB-Ortsverbandes Emlichheim/Neuenhaus hat eine lange Tradition. Die bunten Bänder des Maibaumes flatterten schon bei der AWO-Begegnungsstätte und auf dem Gelände der Jugendbildungsstätte. Nach dem Ende der Jubi wird der Maibaum nun schon seit einigen Jahren bei der Bürgerhilfe am Huskamp aufgestellt, so auch dieses Jahr wieder. Zunächst sprechen der Ortsverbandsvorsitzende Rudi Mertins, der Bürgerhilfe-Chef Holger Rohlfs und die Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder Grußworte, dann hält Uwe Hildebrand, Regionsgeschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, die Hauptrede zum diesjährigen DGB-Motto. Es geht um „Solidarität – Vielfalt – Gerechtigkeit“ und um faire Teilhabe. Erfreulich ist, dass recht viele Leute gekommen sind. Nach meiner Einschätzung hat sich die Beteiligung in den letzten Jahren erhöht. Was vielleicht auch an der Ausrichtung der Veranstaltung liegt. Neben kämpferischen Reden besteht die Möglichkeit, sich zu unterhalten, auch mit den Rednern. Und es gibt kalte Getränke sowie für einen geringen Unkostenbeitrag Gegrilltes. Schade nur, dass überwiegend Ältere kommen. Dabei sind Arbeitnehmerrechte doch auch gerade für die jüngere Generation von Bedeutung.

 

 

 

Bürgerhilfe-Chef Holger Rohlfs begrüßt die Anwesenden.

 

 

 

 

 

 

 

MdB Daniela De Ridder spricht ein Grußwort.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hauptrede hält Uwe Hildebrand, Regionsgeschäftsführer der NGG.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.